Startseite
Ansprechpartner
Veranstaltungen
Fahrten
Rundbriefe
Geschichtsblätter
Alt-Offenbach
Kontakt
Mitgliederantrag
Interessante Links
Satzung des OGV
Impressum
Datenschutzerklärung
Sitemap

Rundbriefe des OGV

 

Rundbrief vom 15. August 2016

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir können Ihnen in erfreulicher Weise mitteilen, dass Heft 60 in der Reihe „Alt-Offenbach“ erschienen ist. Es enthält mehrere Beiträge aus der Geschichte der Stadt, zwei davon betreffen die wirtschaftliche Entwicklung, einer beschäftigt sich mit der Einweihung der jüdischen Synagoge im Jahre 1916, und schließlich wird die Berufsstruktur in der Gemeinde Bieber vor dem Beginn der Industrialisierung untersucht. 

Für die Mitglieder unseres Vereins ist die Broschüre dem Schreiben beigelegt. Käuflich zu erwerben ist sie zum Betrag von 4 € im Archiv im Haus der Stadtgeschichte in Offenbach am Main und im einschlägigen Buchhandel. Das Archiv im Haus der Stadtgeschichte hat erst wieder ab 30. August 2016 dienstags und donnerstags von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr geöffnet. 

Weiterhin erlauben wir uns, Sie zu einer Halbtagesexkursion am Samstag, 17. September 2016 nach Hungen in Oberhessen einzuladen. Dort werden wir unter ortskundiger Führung die Innenstadt und die Außenanlage der Burg besichtigen. Abfahrt mit dem Reisebus ist um 13.15 Uhr in Offenbach-Bieber am Ostendplatz und um 13.30 Uhr in Offenbach an der AOK. Die Kosten für die Teilnahme belaufen sich auf 16 €.

Wir bitten um Anmeldung bei Dr. Otto Schlander und Ehefrau Inge unter der Telefonnummer 069/892332. Eine feste Anmeldung zur Reisegruppe ist aber erst dann gegeben, wenn der erforderliche Betrag unter der Bezeichnung „Offenbacher Geschichtsverein“ bei der Städtischen Sparkasse Offenbach überwiesen ist:

IBAN DE48 5055 0020 0001 0493 13     BIC HELADEF1OFF

Zahlungseingang bis spätestens eine Woche vor Antritt der Fahrt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und würden es begrüßen, wenn Sie an unserer Exkursion teilnehmen würden.

Mit verbleiben freundlichen Grüßen

Dr. Otto Schlander                  Helmut Hill                                Hans-Georg Ruppel

 

Rundbrief vom 16. September 2015 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Offenbacher Geschichtsverein erlaubt sich, Sie zu zwei Veranstaltungen in den Monaten Oktober und November 2015 einzuladen

         1. Am Freitag, 23. Oktober 2015, unternehmen wir eine Busfahrt an den Rhein-Main-Flughafen in Frankfurt am Main. Abfahrt ist um 15.00 Uhr am Ostendplatz in Bieber, 15.15 Uhr an der AOK in Offenbach. Die Fahrt findet in einem von uns gecharterten Reisebus statt.

Dort hören wir zunächst einen Vortrag über die Entwicklung des Luftverkehrs im Rhein- Main-Gebiet. Anschließend fahren wir mit einem Flughafenbus unter sachkundiger Führung über das Flughafengelände. Den Abschluss bildet ein gemeinsamer Imbiss in der Kantine der Flughafenmitarbeiter.

Die Kosten für die Teilnahme - ausschließlich der Getränke - belaufen sich auf 13 €.

Achtung: Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis oder Reisepass mit!

Anmeldungen zur Teilnahme – bedingt durch die Vorgaben des Flughafens unbedingt erforderlich - erbitten wir bei Dr. Otto Schlander und Ehefrau Inge unter der Telefonnummer (069)892332.

Die Kosten wollen Sie bitte bis spätestens 14 Tage vor Antritt der Veranstaltung auf unser Konto unter der Bezeichnung "Offenbacher Geschichtsverein" bei der Sparkasse Offenbach überweisen:

BLZ 50550020 Konto 1049313

IBAN DE48 5055 0020 0001 0493 13 BIC HELADEF1OFF

 

          2. Unser Verein besteht mittlerweile 90 Jahre.

Aus Anlass seiner Gründung im Jahre 1925 laden wir Sie zu einer Vortragsveranstaltung am Donnerstag, 12. November 2015, 19.00 Uhr, in den Mariensaal in Offenbach, Krafftstraße 19, ein.

Professor Dr. Andreas Fahrmeir, Ordinarius für Neuere Geschichte an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main, wird über das Thema sprechen:

1925 – Das Gründungsjahr des Offenbacher Geschichtsvereins“

 

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie zu unseren Veranstaltungen begrüßen könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Otto Schlander                  Helmut Hill                                Hans-Georg Ruppel

 

Rundbrief vom 3. Mai 2015 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

unseren Mitgliedern senden wir die jüngste Ausgabe von Alt-Offenbach (Heft 58) zu. Sein Inhalt wurde weitgehend von Herrn Ruppel, dem früheren Stadtarchivar, gestaltet. Im Mittelpunkt der Broschüre steht die Frankfurter Straße, die einst die Hauptschlagader der aufstrebenden Stadt Offenbach darstellte. Eine reiche Bebilderung wird vor allem die schon länger hier Lebenden an vergangene Tage erinnern.

Für unsere Interessenten, die unserem Verein nicht angehören, empfehlen wir den Erwerb der Ausgabe zum Preis von drei € über den einschlägigen Buchhandel oder über das Stadtarchiv.

Wie Sie durch die Medien bereits erfahren haben, ist gegenwärtig im Städel in Frankfurt, Schaumainkai 53, die Ausstellung „Monet und die Geburt des Impressionismus“ zu besichtigen. Wir haben mit der Leitung des Instituts zwei Führungen vereinbart, zu denen wir Sie herzlich einladen. Sie finden am Freitag, dem 5. Juni 2015 um 16.30 Uhr im Museum statt.

Für die Teilnahme ist wegen der beschränkten Anzahl der Teilnehmer eine Anmeldung über Dr. Otto und Inge Schlander Tel.069/892332 erforderlich.

Wegen der Nähe zu Offenbach verzichten wir auf das Angebot einer gemeinsamen Fahrgelegenheit. Den Preis für die Teilnahme (Eintritt und Führung) von 18 Euro bitten wir unmittelbar vor der Führung am Städel zu entrichten. Wir wären Ihnen dankbar, wenn sie den erforderlichen Betrag uns abgezählt überreichen könnten, um die Ausgabe der Eintrittskarten an die Interessenten rasch und reibungslos durchführen zu können.

Wir hoffen mit diesem Angebot den geäußerten Wünschen unserer Mitglieder und Freunde entsprechen zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Otto Schlander                  Helmut Hill                                Hans-Georg Ruppel

 

Rundbrief vom 23. Januar 2015 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

inmitten aller Turbulenzen erlaubt sich der Offenbacher Geschichtsverein, wenn auch mit etwas Verspätung, Ihnen die besten Wünsche für das neue Jahr zu übermitteln. Wir wünschen Ihnen vor allem Gesundheit und Wohlergehen, dass Ihnen unter anderem die Gelegenheit erhalten bleibt, sich an unseren Veranstaltungen zu beteiligen.

Wie bereits in den zurückliegenden Jahren können wir Sie zu einer Vortragsfolge einladen.

Gegenstand der Reihe sind die

Christliche Gemeindebildung und der Kirchenbau im 20. Jahrhundert.

1. So spricht am Donnerstag, 19. Februar 2015, Hans-Georg Ruppel in den Räumen der Offenbacher Stadtbibliothek, Herrnstraße 84, über das angegebene Thema im Hinblick auf die Kernstadt Offenbach.

2. Es schließen sich am Donnerstag, 19. März 2015, Ausführungen von Dr. Otto Schlander über den gleichen Gegenstand im Stadtteil Bieber im Pfarrheim St. Nikolaus, Pfarrgasse 7, in Offenbach-Bieber, an.

3. Die Vortragsreihe wird am Donnerstag, 23. April 2015, mit einer Darstellung der Situation im Stadtteil Bürgel von Rudolf Meyer im Gemeindezentrum St. Pankratius, Offenbach-Bürgel, Sternstraße 11, fortgesetzt.

4. Den Abschluss bildet ein Referat von Helmut Hill über die einschlägigen Entwicklungen in den Stadtteilen Rumpenheim und Waldheim am Dienstag, 12. Mai 2015, im Evangelischen Gemeindehaus in der Dornbergerstraße 20 in Offenbach-Rumpenheim.

Sämtliche Veranstaltungen beginnen um 19.00 Uhr.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Jedoch ist uns eine Spende zur Unterstützung unserer Arbeit willkommen.

 

Einladen können wir Sie ferner zu einer Exkursion nach Aschaffenburg am Samstag, 18. April 2015, zu einem

Historischen Spaziergang durch den Park Schönbusch.

 

Die Abfahrt mit dem Reisebus ist um 14 Uhr am Ostendplatz in Offenbach-Bieber und um 14.15 an der Bushaltestelle gegenüber der AOK an der Waldstraße. Die Kosten für die Teilnahme (Fahrt und Führung) belaufen sich auf 14 €.

 

Für die Teilnahme an dieser Veranstaltung erbitten wir eine telefonische Anmeldung bei Dr. Otto Schlander und Ehefrau Inge unter der Nummer (069)892332.

 

Die Kosten für die Fahrt nach Aschaffenburg wollen Sie bitte alsbald nach der Anmeldung auf unser Konto unter der Bezeichnung "Offenbacher Geschichtsverein" bei der Sparkasse Offenbach unter Angabe der Fahrt und der Anzahl der beteiligten Personen überweisen:

BLZ 50550020 Konto 1049313

IBAN DE48505500200001049313 BIC HELADEF1OFF

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie zu unseren Veranstaltungen begrüßen könnten.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Otto Schlander                  Helmut Hill                                Hans-Georg Ruppel

 

Rundbrief vom 24. Juli 2014 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Offenbacher Geschichtsverein erlaubt sich, Ihnen sein Programm für die zweite Jahreshälfte 2014 zuzusenden. 

  1. Wir laden Sie sehr herzlich zu unserem Rundgespräch über die Folgen des Ersten Weltkrieges ein, das am Donnerstag, 4. September 2014, stattfindet. Zu Ihrer Information haben wir den zu dieser Veranstaltung erarbeiteten Flyer beigelegt.

  2. Am Tag des Offenen Denkmals, am Sonntag, 14. September 2014, bieten wir zwei Führungen an:

a) Herr Ruppel erläutert die Denkmale auf dem Alten Friedhof in Offenbach. Treffpunkt ist um 11.30 Uhr vor dem Portal des Alten Friedhofs. Mit der Führung verbunden ist ein Gang in das Krummsche Mausoleum.

b) Um 14.30 Uhr ist eine Führung durch die Pfarrkirche St.Marien in der Bieberer Straße in Offenbach am Main. Der Treffpunkt ist vor dem Haupteingang des im Jahre 1913 eingeweihten Gotteshauses. Die Leitung der Führung liegt in der Hand von Herrn Dr. Schlander.

  1. Zu einer Exkursion zu dem nunmehr eröffneten Museum auf dem Glauberg mit dem Schwerpunkt der Keltenzeit im Rhein-Main-Gebiet laden wir ein für Sonntag, 28. September 2014. Die Abfahrt mit dem Reisebus ist um 13.45 Uhr am Ostendplatz in Offenbach-Bieber und um 14.00 Uhr in Offenbach an der AOK. Die Kosten für die Teilnahme an der Fahrt belaufen sich auf 20 € (Busfahrt, Eintritt und Führung).

Wir erbitten die telefonische Anmeldung bei Dr. Otto und Inge Schlander unter der Nummer (069)892332. Die Kosten wollen Sie bitte bis spätestens 14 Tage vor Antritt der Fahrt auf unser Konto unter der Bezeichnung "Offenbacher Geschichtsverein" bei der Sparkasse Offenbach überweisen:

BLZ 50550020 Konto 1049313

IBAN DE48505500200001049313 - BIC HELADEF1OFF

Wir würden uns freuen, Sie als Teilnehmer/in begrüßen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Otto Schlander                  Helmut Hill                                Hans-Georg Ruppel

 

Rundbrief vom 12. März 2014 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

der Offenbacher Geschichtsverein erlaubt sich, Sie zu zwei Veranstaltungen in der ersten Jahreshälfte 2014 einzuladen.

Für Donnerstag, 3. April 2014, 18 Uhr, laden wir Sie zu einer Führung durch den Lilitempel in Offenbach am Main, Ecke Herrnstraße und Mainstraße, ein. Diese wird von Herrn Hans-Georg Ruppel durchgeführt.

Weiterhin laden wir Sie zu einer Exkursion nach Nassau an der Lahn für Sonntag, 1. Juni 2014, ein.

Abfahrt mit dem Reisebus ist um 12.00 Uhr am Ostendplatz in Offenbach-Bieber, eine andere Möglichkeit zum Zusteigen besteht um 12.15 Uhr in Offenbach an der AOK. Die Kosten für die Teilnahme belaufen sich auf 15 €. Darin eingeschlossen sind die Beträge für die Busfahrt und für die in Nassau stattfindende Stadtführung.

Für die Teilnahme an den beiden Veranstaltungen erbitten wir eine telefonische Anmeldung bei  Dr. Otto Schlander und Ehefrau Inge unter der Nummer (069) 892332.

Die Kosten für die Nassaufahrt wollen Sie bitte alsbald nach der Anmeldung auf unser Konto unter der Bezeichnung "Offenbacher Geschichtsverein" bei der Sparkasse Offenbach unter Angabe der Fahrt und der Anzahl der beteiligten Personen überweisen:

BLZ 50550020 Konto 1049313

IBAN DE48505500200001049313 BIC HELADEF1OFF

Schon jetzt weisen wir Sie auf eine Veranstaltung im zweiten Halbjahr 2014 hin. Aus Anlass des 100. Gedenktages zum Kriegsausbruch 2014 laden wir Sie zu einem Symposium mit namhaften Fachvertretern über das Thema "August 1914 - die Urkatastrophe und ihre Folgen" ein. Diese findet am Donnerstag, 4. September 2014, 19 Uhr,  im Mariensaal in der Kraftstraße 19 in Offenbach am Main statt. Wir wären Ihnen zu Dank verpflichtet, wenn Sie sich diesen Termin für unsere Veranstaltung reservieren könnten.

Wir sehen Ihren Anmeldungen freudig entgegen und würden Sie gerne auch bei dem von uns veranstalteten Rundgespräch begrüßen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Otto Schlander                  Helmut Hill                                Hans-Georg Ruppel